• nl
  • en
  • de
Crisis call: +31 (0)26 372 0871
Wisse Kommunikatie Wisse Kommunikatie
Crisis call: +31 (0)26 372 0871
Aktuell

Erste Hilfe bei Online-Bewerbungen

Blog

Wir sind es inzwischen gewohnt, von Zuhause zu arbeiten. Wenn ich meine Freunde und Bekannten frage, geben die meisten Leute an, dass sie es mittlerweile sogar sehr zu schätzen wissen. Keine Reisezeit, seine eigene Zeit einteilen und so viel Flexibilität. Aber wie gehen wir damit um, wenn wir einen Job suchen? Oder in meinem Fall: ein Praktikum? Worauf sollte man bei Online-Bewerbungen achten?

Ich bin jetzt am Ende meines zweiten Studienjahres. Das heißt: Praktikum suchen! Unter normalen Umständen kann diese Suche für einen Studenten schon ziemlich stressig sein, geschweige in Zeiten von Lockdowns, Mundmasken und Zoom. Alles muss online, von der Suche nach einem für mich geeigneten Unternehmen über den ersten und zweiten Kontakt bis hin zum endgültigen Bewerbungsgespräch. Und vor allem für den letzten Schritt muss man sich gut vorbereiten.

Mein erster Tipp für ein Online-Bewerbungsgespräch lautet: Testen Sie Ihre Geräte. Testen Sie die Programme, die Sie verwenden möchten, überprüfen Sie erneut die Stärke Ihrer WLAN-Verbindung und prüfen Sie, ob Ihr Laptop aufgeladen ist. So kann es auf dem Gebiet der Technologie nicht schief gehen (zumindest auf Ihrer Seite).

Zweiter Tipp: Seien Sie pünktlich. Vermeiden Sie Stress, indem Sie nicht bis zur letzten Minute warten um sich einzuloggen. Stellen Sie sicher, dass Sie rechtzeitig an Ihren Laptop sitzen, um Ihr Gespräch ruhig und entspannt beginnen zu können, ohne Schweißtropfen und Atemnot. Schließlich ist die Bewerbung in den meisten Fällen an sich schon spannend genug.

Dritter Tipp: Übung macht den Meister. Haben Sie schon feuchte Hände, wenn Sie über das Vorstellungsgespräch nachdenken? Üben Sie es dann einfach. Rufen Sie jemanden an, den Sie kennen und am betsen mit dem Programm mit dem Sie auch das Bewerbungsgespräch führen werden und lassen Sie sich einige Fragen stellt. Bitten Sie Ihren Bekannten ein bisschen gemein durchzufragen, so gewöhnen Sie sich daran.

Vierter Tipp: Seien Sie proaktiv. Man neigt dazu sich in seiner komfortablen, häuslichen Situation dementsprechend zu kleiden und zu verhalten. Ziehen Sie sich etwas Ordentliches an und nehmen Sie eine aktive und gute Haltung ein. Zurückgelehnt in einem Trainingsanzug auf der Couch hängen, ist eine Haltung für Ihre Freizeit, aber ein No-Go für Ihr Vorstellungsgespräch.

Fünfter Tipp: Bleiben Sie sich treu. Sorgen Sie sich nicht zu sehr um die ungewohnte Online-Umgebung. Die Situation ist sowohl für den Bewerber als auch für den Arbeitgeber neu. Solange Sie sicher gehen, dass Sie gut vorbereitet sind und das Online-Gespräch genauso ernst nehmen wie ein Offline-Bewerbungsgespräch, haben Sie die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Geschrieben durch Phoebe Kamp  und übersetzt durch Anne Nicolaides.