Neuigkeiten und Blogs

CES: Vergessen Sie den Marketing Funnel, konzentrieren Sie sich auf das Engagement

Die Sprachassistenten von Google (Hey Google!) und Amazon, selbstfahrende Autos, 5G, intelligente Häuser, Fitness-Tracker, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Die Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar in Las Vegas war wieder voll neuer Technologien. In den niederländischen, deutschen und internationalen Medien wurde umfangreich über die Neuheiten berichtet, darunter ein Lamborghini-Massagesessel, der Tischtennisroboter der fünften Generation von Omron, ein Schuh mit Fallerkennung, ein intelligenter Harry Potter-Stab und ein intelligentes Messinstrument, das die Luftverschmutzung in Innenräumen misst. Alles war dabei.

Neben den gewaltigen Ausmaßen der Ausstellungsfläche - mehr als 250.000 m2 Nutzfläche, 180.000 Besucher und 4.500 Aussteller - bot die CES auch Hunderte von inhaltlich relevanten Sitzungen zu verschiedenen Themen wie 5G, Produktdesign und -fertigung, Sport, Startups und Werbung, Unterhaltung und Inhalte. Insbesondere das letzte Thema zog uns in seinen Bann, und wir haben verschiedene Sitzungen zu diesem Thema besucht.

Technologiegetriebener Inhalt

Bei einer Podiumsdiskussion über die Zukunft von "technologiegesteuerten" Inhalten war die Diversifizierung der Inhalte von zentraler Bedeutung, insbesondere bei Innovationen wie Podcasts, Smart Radio, VR und AR. Nach Ansicht der Mitglieder des Panels handelt es sich dabei nur um neue Mittel, die das Wesen des Erzählens (Storytelling) nicht ändern. Es ist immer noch eine gute Geschichte, nur die Art und Weise, wie wir diese Geschichte konsumieren, hat sich sehr verändert. Die Beliebtheit von Podcasts zeigt, dass wir es bevorzugen, mehrere Snippets zu hören, anstatt einer längeren Geschichte. Ein Trend, den wir bereits mit dem geschriebenen Wort miterlebt haben, mit dem Wechsel von Print zu Online-Medien und dem Aufstieg der sozialen Medien.

Die neuen Kommunikationsträger haben jedoch "alte" Ressourcen wiederbelebt. Zum Beispiel hat das intelligente Radio (intelligente Lautsprecher) das Hören des Radios enorm gesteigert. So scheint es, dass derzeit immer mehr der Millennials Web-Radio hören. Allerdings ist die Einführung von VR im Rückstand. Das kommt dadurch, dass sich diese Technologie vor allem für spezielle Benutzerfälle als besonders interessant herausstellt - zum Beispiel bei einem virtuellen Rundgang durch ein noch zu errichtendes Haus - oder für bestimmte Branchen wie dem Gaming-Sektor.

Eine Aussage im zweiten Teil dieser Podiumsdiskussion brachte mich vor allem auf den Gedanken, dass der (Marketing) Funnel aussterben wird. Heutzutage geht es um Engagement und damit endet die Zeit des ‚sequential storytelling‘, des sequentiellen Geschichtenerzählens, das bis jetzt die massenorientierte Werbung dominierte. Es geht also nicht mehr um die strenge Einhaltung der aufeinander folgenden Schritte von der Aufmerksamkeit bis zum Kauf. Unternehmen sollten verschiedene Meldungen abwechseln, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Ein Thema, das ich in der kommenden Zeit weiter vertiefen werde. Viele Unternehmen konzentrieren sich immer noch hauptsächlich auf das Füllen des Funnels und damit weniger auf das Engagement. Aber ist dass das Optimum? Wir werden es sehen!

Peter Drent

03 CES.jpeg

      Lassen Sie Ihren Kommentar