Neuigkeiten und Blogs

Ein globales Netzwerk mit lokalem Akzent

Sofia war der Schauplatz eines Treffens von 23 jungen Beratern aus den europäischen Agenturen, die zu der Worldcom Group gehören. Der Zweck des Treffens war deutlich; Wie positionieren wir die Worldcom Group mit allen kulturellen Unterschieden und all den individuellen Märkten besser im globalen Markt? Die Aufgabe der jungen Berater, die mit etwas Sinn für Dramatik als Zukunft des Netzwerks bezeichnet werden können, lag darin, die Kernbotschaften zu identifizieren und einen Handlungsplan zu definieren.

WYM Sofia Worldcom_c.jpg

Das Interessante an einem solchen Meeting ist, dass ungeachtet der deutlichen Unterschiede zwischen den Beratern, die Ideen direkt in die gleiche Richtung gehen. Die allgemeine Schlussfolgerung war, dass wir diese Unterschiede zwischen den Agenturen akzeptieren und sie zu unserer großen Stärke machen müssen. Gerade durch das integrierte Netzwerk einzelner lokaler Sender ist es unseren Kunden möglich, eine Botschaft schnell und global zu übermitteln, die perfekt zum lokalen Markt passt. Eine Qualität, die wie Musik für ein Unternehmen klingt, das die Welt erobern will.

Eine solche Kernbotschaft erfordert, dass die verschiedenen Agenturen als Ganzes zusammenarbeiten und Gemeinsamkeiten vermitteln. Obwohl eine Gruppe sich Gedanken über den Aktionsplan machte, fanden alle vier Gruppen die gleichen Schlussfolgerungen und verknüpften die entsprechenden Ideen damit. Um ein integriertes Ganzes zu sein, müssen gegenseitige Kooperation und Wissensaustausch optimal organisiert sein. Dies kann auf viele Arten geschehen; von der Zusammenarbeit bei Präsentationen für potenzielle Kunden bis hin zu abwechslungsreichen Webinaren über interessante Praxisfälle und Dienstleistungen. Die Bildung einer festen und strukturierten Zusammenarbeit der teilnehmenden Agenturen ist der Weg, den Kunden einen wirklich globalen Service bieten zu können.

Dass Solidarität und Verbundenheit in einer so vielfältigen Palette von Agenturen ein reales Ziel ist, zeigte sich nicht nur an den gleichgesinnten Schlussfolgerungen und Plänen des Brainstormings, sondern auch an den anderen Aktivitäten während der dreitägigen Veranstaltung. In den Präsentationen der Agenturen zeigten sich nicht nur die Unterschiede, sondern auch deren Gemeinsamkeiten. Die Art und Weise, in der eine Veranstaltung in Italien organisiert wird, unterscheidet sich nicht wesentlich von der in den Niederlanden. Die einzigen Unterschiede sind die Akzente, die in der Organisation und der Umsetzung gesetzt werden. Und genau diese Akzente machen einen globalen Ansatz mit lokalen Schattierungen für Kunden so interessant.

Ein weiterer Aspekt, der zeigte, dass so eine enge Zusammenarbeit möglich ist, war die direkte Verbindung zwischen den Teilnehmern dieses Jugendtreffens. Gemeinsames Brainstorming und -Präsentationen bedeutete auch gemeinsames Essen und einen kleinen Umtrunk am Abend, bei dem nicht nur arbeitsbezogene Themen besprochen wurden, sondern man sich auch vor allem über informellen Themen austauschte. Die Veranstaltung führte daher nicht nur zu einem Wissenstransfer und neuen beruflichen Einblicken, sondern auch zu freundschaftlichen Beziehungen und zu einem freundlichen Gesicht zu dem Namen der ausländischen Partneragenturen mit dem man einen Kunden teilt.

Ich möchte meinen Kollegen von Janev & Janev aus Bulgarien und Wisse Kommunikatie dafür danken, dass sie diese Erfahrung ermöglicht haben.

Koen Uijt de Haag

      Lassen Sie Ihren Kommentar