Neuigkeiten und Blogs

"Wir wollen etwas mit PR machen"

Kennen Sie das? Sie haben einen potentiellen Kunden am Telefon, der an Ihren Dienstleistungen interessiert ist. Einer, der von einem bestehenden Kunden weiterempfohlen wurde und weiß, dass Sie einen guten Job machen. Ein ideales Szenario bahnt sich an. Aber wenn man ihn dann fragt, was er genau möchte, kommt die denkbar schlechteste Antwort: "Wir wollen etwas mit PR machen".

Das bedeutet normalerweise, dass Sie jemanden am Telefon haben, der nicht weiß, was PR ist, keine Ahnung hat, wofür es nützlich ist, was es kostet, was es bringen kann und wie es sich gegenüber anderen Geschäftsaktivitäten verhält. Die ersten vier Wissenslücken müssen an sich kein großes Problem sein. Wir erklären dem Anrufer gerne, was wir machen und zu welchem Zwecke. Aber die fünfte Lücke ist immer wieder eine Herausforderung. Und das scheint auch eine internationale Herausforderung zu sein.

Do-it-yourself-Bestimmung von Kommunikationsbedürfnissen

Hierfür hat die Worldcom PR Group ein Instrument entwickelt, das es Ihrem Interessenten oder Kunden ermöglicht, seine Kommunikationsbedürfnisse zu erkennen und festzustellen, ob er alle erforderlichen Disziplinen miteinbezogen hat. In diesem so genannten Communications Self-Assessment Tool stellen wir ihm zehn Fragen zu Disziplinen, von denen wir glauben, dass sie für eine effektive Kommunikation entscheidend sind:

Das Ergebnis ist ein Bericht, der klar die Bereiche beschreibt, in denen Ihr Unternehmen kommunikativen Profit erzielen kann. Und bei diesem Werkzeug ist es nicht so, dass jeder Bericht darin resultiert, dass es noch viel zu tun gibt. Denn wenn es gut ist, dann ist es gut. Und das lassen wir Sie gerne wissen und werden Sie mit einem aufrichtigen Kompliment informieren.

Möchten Sie den Test für Ihr Unternehmen, Ihren Kunden oder einen Ihrer Interessenten durchführen? Dann beantworten Sie diese 10 Fragen.

 

Serge Beckers

      Lassen Sie Ihren Kommentar