Neuigkeiten und Blogs

Tipps für junge PR-Profis

In einem Zeitalter in der sich die Welt so schnell entwickelt, wie in dem Unsrigen, muss man immer am Puls der Zeit bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren. Gerade für junge Studenten und Profis bedeutet das, dass alles was gestern noch im Unterricht aktuell war, heute schon Schnee von gestern sein kann. Welche Kompetenzen muss man als junger PR-Profi haben, um in dieser schnelllebigen Zeit mit kommen zu können?

1. Neue Skills sind nichts ohne alte Fähigkeiten

So viel man auch über die Zukunft der PR liest und welche Fähigkeiten man nicht alle braucht, um in der neuen Welt zu überleben, so wichtig und vom Aussterben bedroht sind jedoch die Alten. Gute Text-Kompetenz war früher das A und O eines PR-Profis. Gute Texte schreiben war DIE Voraussetzung, um sich in der PR einen guten Namen zu machen. Leider scheint die neue Generation, durch App-Kultur und den dadurch vorherrschenden Abkürzungswahn und weniger-ist-mehr-Mentalität im Sprachgebrauch, stets weniger Gefühl für Sprache und das Schreiben für Texte zu haben. Dieser Trend lässt die alten Hasen im Fach schaudern.

2. Interkulturelle Kompetenz

Globalisierung ist nicht mehr nur in aller Munde, sondern hat bereits unsere Unternehmenskulturen verändert. Internationale Teams und grenzüberschreitendes Arbeiten sind an der Tagesordnung. Wer als Neuling die Welt der PR und Kommunikation erobern will, muss neben dem Verständnis für andere Kulturen, Sprachen und Medienlandschaften vor allem ein Einfühlungsvermögen, Flexibilität und Aufgeschlossenheit mitbringen.

3. Technologie, dein Freund und Helfer

Smartphones mit Apps, online Kommunikation mit Bannern, Automatisierung und Programmieren. Die PR-profis von Heute dürfen keine Berührungsängste haben, wenn es um technologischen Fortschritt geht. Technologie kann in unserem Fach Erleichterung und neue Herausforderungen in Einem bedeuten. Es ist wichtig diese Entwicklungen zu verfolgen und nicht vor Experimenten zurück zu schrecken. Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen. Kenne und nutze die Werkzeuge, die das neue Zeitalter dir bietet.

4. Gesellschaftlicher Wandel

Neue Trends zu erkennen und hierauf zu reagieren, war immer schon ein wichtiger Bestandteil jedes Unternehmers. In unserer Ära ist dies noch wichtiger geworden. Großunternehmen wie Nokia und Quelle haben den Fehler gemacht, nicht oder zu spät auf Veränderung zu reagieren. Daher ist es ratsam für junge PR-Profis immer offen und neugierig zu bleiben, um schnell und flexibel auf einen Wandel reagieren zu können.

5. Netzwerk

Wo früher der Reiz des Netzwerkens für PR-Profis vor allem im Erhalt der Medienkontakten bestand, ist heute das Netzwerk von Experten ein Sammelsurium aller Fähig- und Fertigkeiten, die man selber nicht hat. Heute ist ein Netzwerk von Experten dafür da, seinen eigenen Kunden noch mehr bieten zu können.

6. Die üblichen Verdächtigen

Auch werden manche Eigenschaften als selbstverständlich in vielen Fachgebieten angesehen, sind Stressbeständigkeit, eine hohe Auffassungsgabe und Multitasking im Feld der PR besonders wichtig. Vor allem wenn man in einer Agentur mehrere Kunden gleichzeitig betreut, den Überblick über alle Deadlines behalten muss und sich nebenher noch Weiterbilden möchte oder gar muss. Wie schon gesagt, man muss immer ein Auge auf die Veränderungen haben.

Mein Fazit ist: Stay hungry! Der PR-Profi von Morgen (und auch schon von Heute) ist so viel mehr als nur ein Schreiber, ein Vermittler zwischen Zielgruppen und Unternehmen und ein kreativer Geist. Wir sind auch Interactive-Content-Entwickler, Programmierer, 360-Grad-Video-Experten, Data-Scientists und manchmal nicht in allen Gebieten ein Experte. Mit unseren Netzwerken und unserer Fähigkeit mit anderen Experten zusammen zu arbeiten, sind wir jedoch hoffentlich immer einen Schritt voraus.

      Lassen Sie Ihren Kommentar